Posts Tagged ‘Zahnfleischentzündungs Behandlung’

Die richtige Zahnfleischentzündung Behandlung

Die Behandlung einer Zahnfleischentzündung kann unter Umständen längere Zeit andauern. Der Körper arbeitet bereits gegen die Entzündung. Unterstützung ist an dieser Stelle notwendig. Als erstes sollte die Mundhygiene verstärkt werden. Gleich nach dem Essen putzt man sich jetzt die Zähne. Die nächste Sorge gilt den Bakterien im Mund. Besonders jetzt gilt es, die Last der Keime in der Mundhöhle zu verringern. Dafür bietet sich zuerst einmal an, morgends eine Mundspülung zu verwenden. Die antibakterielle Wirkung hält etwa 12 Stunden an, natürlich abnehmend. Und auch mit der Ernährung könnte man, wenigstens für einige Zeit, eine Diät einführen. Diese Diät heißt: möglichst zuckerfrei leben. Denn die Bakterien, die Parodontose verursachen, ernähren sich sehr gern von Zucker. Darunter zählt nicht nur der bekannte Haushaltszucker. Auch Traubenzucker, Rohrzucker und Fruchtzucker sind gefährlich. Wer in dieser Zeit nicht auf Zucker verzichten möchte, zum Beispiel für den Kaffee, greift am besten zu alternativen Diabetikerlösungen. Und auch Honig, Sirup und andere Lebensmittel, die stark zuckerhaltig sind, sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Zahnfleischentzündung Behandlung

Bakterien in den Zwischenräumen

Eine vorbildliche Hausapotheke wird hier nicht viel weiterhelfen können. Aber eine gut gefüllte Küche schon. Für eine spezielle Mundspülung eignen sich alle Mittel und Möglichkeiten, die antibakteriell oder antiseptisch wirken. Ein solches Mittel ist das Meersalz. Ein wenig davon in lauwarmem Wasser verrührt, ergibt eine wirksame Spülung. Auch jede Art von Rinde, zum Beispiel Eichenrinde oder Nelken, eignet sich als Sud hervorragend dafür. Man kann sich auch einen Topf Gemüsebrühe kochen. Hier kann man auch etwas Öl, Meersalz und Nelken in den Topf geben. Das schmeckt zum einen toll und räumt im Mundraum ordentlich auf. Wegen der Zahnfleischentzündung sollte man die Gemüsebrühe aber nicht zu heiß trinken. Und natürlich sind Kamillen- oder Salbeitee auch eine gute Möglichkeit, die Entzündung zu besänftigen.

Schmerzen in den Zahnfleischtaschen

Eine Zahnfleischentzündung, besonders wenn sie schon fortgeschritten ist, kann auch schmerzhaft werden. Spätestens dann sollte man einen Besuch beim Zahnarzt nicht aufschieben. Wenn man nicht schon regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen lässt, ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt dafür, damit zu beginnen. Dabei spült der Zahnarzt mit einem Pulver-Wasser-Gemisch alle Rückstände von den Zähnen. Sollte die Ursache der Zahnfleischentzündung nicht am Zahnbelag liegen, wird der Zahnarzt am besten feststellen können, welche Implantate oder welcher Zahnersatz dafür verantwortlich sind.